Rufen Sie uns kostenfrei an!  +49 800-100 8267 * 

  Seite drucken

Nachhaltigkeit bei KAISER+KRAFT

Wir sind davon überzeugt, mit unserem Direkt-Marketing-Geschäftsmodell unseren B2B-Kunden den effizientesten Beschaffungsweg für Betriebsausstattungen anzubieten.

Doch damit nicht genug: Unser Anspruch ist es, für die gesamte KAISER+KRAFT-Wertschöpfung nachhaltige Verantwortung zu übernehmen.

Eine Richtschnur für nachhaltiges Handeln bildet dabei die Idee des Global Compact der Vereinten Nationen. KAISER+KRAFT verpflichtet sich dessen zehn universelle Prinzipien auf den Gebieten der Menschenrechte, der Arbeitsnormen, des Umweltschutzes und der Korruptionsbekämpfung einzuhalten und für deren Verbreitung zu sorgen. Als Mitglied in der Global-Compact-Initiative berichtet die Muttergesellschaft von KAISER+KRAFT, die TAKKT AG, jährlich über den Fortschritt.

Umwelt und Management? Hat bei uns System.

Bei KAISER+KRAFT ist Fortschritt richtungsweisend. Fortschritt findet in jedem Handlungsfeld statt – bei uns eben auch im Umweltschutz. Mit diesem Thema setzen wir uns systematisch auseinander und haben ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 entwickelt. Der TÜV hat dieses jetzt zertifiziert.

Und was benötigt solch ein Umweltmanagementsystem? In erster Linie Umweltleitlinien, die gleichzeitig den Rahmen für alle Aktivitäten des Unternehmens bilden. Auf dieser Basis werden zunächst die geltenden rechtlichen Verpflichtungen und alle Tätigkeiten ermittelt, die Auswirkung auf die Umwelt haben. Erst, wenn der Ist-Zustand erfasst ist, können daraus abgeleitete Ziele und Maßnahmen für deren Umsetzung festgelegt werden. Damit wollen wir eine kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistung erreichen.

Erfahren Sie hier mehr über ISO 14001-Zertifizierung.

ECOfit - Unternehmen schulen

ECOfit Logo

Auf dem Weg, bei KAISER+KRAFT ein nach ISO 14001 zertifiziertes Umweltmanagementsystem einzuführen, hat KAISER+KRAFT am ECOfit-Projekt des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und der Stadt Stuttgart teilgenommen.

Das ECOfit-Projekt schult und begleitet seit 2005 Firmen und Betriebsstätten auf ihrem Weg zum betrieblichen Umweltschutz. Das Kooperationsprojekt des Ministeriums, der Landeshauptstadt Stuttgart und der Arqum GmbH konnte bereits einigen Unternehmen dabei helfen, Kosten zu senken und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Lesen Sie hier weiter.

ZIEL UND STRATEGIE

KAISER+KRAFT hat sich das Ziel gesetzt, bis 2016 in Sachen Nachhaltigkeit Vorbild im B2B-Versandhandel für Geschäftsausstattung zu sein.

Die Grundlage zur Erreichung unseres ehrgeizigen Ziels bildet eine ausführliche Nachhaltigkeitsstrategie, die ökonomische, ökologische und soziale Aspekte unternehmerischer Verantwortung als Entscheidungsfaktor in alle Geschäftsprozesse von KAISER+KRAFT integriert. Daraus resultierende einzelne Aktivitäten werden seit 2011 durch die Nachhaltigkeitsinitiative SCORE ("Sustainable Corporate Responsibility") organisatorisch verankert und koordiniert.

In diesem Zusammenhang wurden erstmals konkrete Nachhaltigkeitsziele und -Steuerungsgrößen für die Handlungsfelder Kerngeschäft, Ressourcen & Umwelt sowie Engagement festgelegt.

Transparenz

Mit dem nun vorgestellten Nachhaltigkeitsbericht 2016 "MEHR WERT FÜR ALLE" erläutert und dokumentiert die TAKKT-Gruppe ausführlich Strategie und vorhandene Initiativen. Die Berichterstattung folgt den Standards der anerkannten Global Reporting Initiative (GRI). Der Nachhaltigkeitsbericht garantiert eine hohe Transparenz und bestmögliche Information über die Struktur und die Vorgehensweisen bei TAKKT Unternehmen. TAKKT kann zusammen mit KAISER+KRAFT besonders stolz auf die erreichten Fortschritte in sechs verschiedenen Handlungsfeldern hinweisen. Durch die angestrebte Multi-Channel-Strategie und die Minimierung von Streuverlusten beim Katalog- und Werbemittelversand konnte beispielsweise der Papierverbrauch bereits nachhaltig gesenkt werden. Hier geht es zum ausführlichen Nachhaltigkeitsbericht 2016.


Klicken Sie hier, um in der Online-Version des Berichts zu blättern.


Klicken Sie hier zum Download der PDF-Version.

CO2-Footprint

Um ein umfassendes Bild über die CO2-Emissionen seines Geschäftsmodells zu erhalten, erstellt KAISER+KRAFT regelmäßig eine zertifizierte Klimabilanz nach dem anerkannten ISO-Standard 14064-1.

Die Klimabilanz klassifiziert Emissionen nach dem Greenhouse Gas Protocol (GHG): KAISER+KRAFT erhebt dabei nicht nur selbstverursachte Emissionen entlang der Wertschöpfungskette sondern auch den CO2-Ausstoß der beteiligten externen Dienstleister, wie z.B. Papierfabriken, Druckereien oder Speditionen.
Auf dieser Grundlage wurden Verbesserungsmaßnahmen eingeleitet, um möglichst große Einsparungen der Gesamtemissionen zu erzielen.

 

» Hier geht es zum aktuellen TÜV-Zertifikat (TÜV Hessen).

FSC-ZERTIFIZIERTE BÜROMÖBEL

KAISER+KRAFT ist ein registrierter Partner des Forest Stewardship Council® (FSC)®. FSC-Produkte müssen entsprechende Mengen an FSC-zertifiziertem Holz oder Recyclingmaterial enthalten. Verantwortungsvolle Waldwirtschaft wird gefördert und Holz aus kontroverser Herkunft vermieden.

Unsere Produktmanager stellen gemeinsam mit dem Hersteller sicher, dass die mit dem FSC-Logo gekennzeichneten Produkte über alle gültigen Nachweise verfügen. Durch den Kauf FSC-zertifizierter Produkte kann jeder zu einem verantwortlichen Umgang mit den globalen Waldressourcen beitragen.

» zu den Produkten

Alles für die Umwelt

Kein Rohstoff ist unbegrenzt vorhanden. Unser erklärtes Ziel ist es daher, Ressourcen zu schonen, Emissionen und Abfälle zu verringern und Kosten zu senken. Auch bei der Produktion unserer Kataloge.

 

Wir bei KAISER+KRAFT sind uns als weltweit tätiges Unternehmen unserer Verpflichtung der Umwelt gegenüber bewusst. Unsere Überzeugung ist es, dass sich wirtschaftliches und umweltbewusstes Handeln nicht ausschließen, sondern sich zunehmend ergänzen. Zentrale Aspekte dabei sind die  Energieeinsparung und die Reduktion von Emissionen, aber auch die Senkung des Lösemittelverbrauchs beim Druckvorgang.

Sicher versenden und nachhaltig entsorgen

Die Verpackung und der Transport unserer Ware muss sicher sein. Aber auch wenn Formteile, Luftposter- und Schrumpffolie zum Einsatz kommen, achten wir darauf, dass Verpackungen recyclefähig sind und umweltschonend entsorgt werden.

Im Rahmen unserer Rückholpflicht haben wir uns für eine Zusammenarbeit mit der Landbell AG entschlossen. Der Entsorgungsspezialist schickt uns ein jährliches Zertifikat, das die Einsparung von Emissionen anhand der von uns verwendeten Menge an Verkaufspackungen nachweist.

Im Jahr 2014 haben wir Emissionen eingespart, die dem jährlichen Stromverbrauch von über 14 Haushalten entsprechen.

>> Hier geht es zum Landbell Zertifikat.

Katalogversand mit DHL GoGreen

KAISER+KRAFT hat im Jahr 2014 insgesamt 42,15 Tonnen CO2 durch die Verwendung von GoGreen-Produkten und Services kompensiert. Wir versenden unsere Kataloge über den GoGreen-Versandservice der Deutschen Post DHL, um einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Unterschiedliche Klimaschutzprojekte in Ländern wie China, Indien, der Türkei und Uganda gleichen die CO2-Emissionen, die durch Versand und Transport entstehen, entsprechend aus.

Die CO2-Emissionen und deren Kompensation wurden nach den ISO 14064-Grundsätzen und Regelungen des Carbon Management Systems berechnet und geprüft.

»Hier geht es zum Carbon Management Zertifikat der DHL

»Erfahren Sie mehr über DHL GoGreen

Katalogproduktion

Alle KAISER+KRAFT-Kataloge werden von Mohn media in Gütersloh produziert. Das Unternehmen stellt sich bereits seit Jahrzehnten im Bereich der umweltbewussten Printproduktion auf und wurde 2008 durch den "Druck & Medien Award" als umweltorientierteste Druckerei des Jahres ausgezeichnet. Mohn media ist nach ISO 14001 zertifiziert.

Rechnungsversand

Die Zustellung einer PDF-Rechnung per E-Mail löst immer häufiger den Versand einer traditionellen Papierrechnung ab. Als Kunde von KAISER+KRAFT  können Sie während des Bestellprozesses angeben, welche Versandart Sie sich wünschen. In einigen Ländershops erfolgt der Rechnungsversand per E-Mail bereits automatisch. Die Vorteile der PDF-Rechnung liegen auf der Hand: Die Umwelt wird geschont und die Zustellung erfolgt zeitnah, da die zum Teil langen Postlaufzeiten entfallen.

 

Folgende Daten benötigen wir von Ihnen:

Empfänger E-Mailadresse

Kundennummer

 

Unsere Kundenberater stehen Ihnen auch zur Beantwortung weiterer Fragen zur Verfügung.

Gesellschaftliches und soziales Engagement

Wir unterstützen Mitarbeiter, die sich sozial engagieren. Die Projekte in den jeweiligen Regionen und Ländern sind dabei völlig verschieden. Ob wir an einem Marathon für den guten Zweck teilnehmen oder einer Behindertenschule helfen, umfassendes soziales Engagement wird bei uns aktiv gelebt und ist uns eine Herzensangelegenheit.
Erfahren Sie jetzt, was wir vor Ort bereits leisten konnten.
>> Zu den Aktionen.

Produktvergleich