Zurück
Produktratgeber Betrieb

Lastenfahrräder im betrieblichen Einsatz

Für flexiblen Transport auf dem Werksgelände

Die Zukunft der Mobilität gehört nicht länger nur den Autos. Lastenfahrräder werden immer beliebter und etablieren sich gerade im privaten wie im geschäftlichen Umfeld als ernstzunehmende Alternative, um Gegenstände von A nach B zu transportieren.

Dafür muss sich der Nutzer nicht länger nur auf seine Muskelkraft verlassen. Modelle mit Elektroantrieb potenzieren die eigenen Anstrengungen und erleichtern das Bewegen von Lasten enorm. Trotz ihrer großen Tragfähigkeit fahren sich Lastenräder erstaunlich mühelos. Gerade Unternehmen mit einem großen Werksgelände oder verschiedenen Dienststellen profitieren von der Anschaffung eines Lastenfahrrads. Häufig stehen dort ein bis zwei Räder für die Belegschaft zur flexiblen Nutzung zur Verfügung.

Das sind die Vorteile eines Lastenfahrrads.

  • Benötigt kein Benzin und ist günstig in der Nutzung
  • Nimmt weniger Platz weg als etwa ein Gabelstapler oder ein Auto und lässt sich bei Nichtgebrauch platzsparend aufbewahren
  • Transportaufgaben sind mit dem flinken und wendigen Vehikel in kurzer Zeit erledigt
  • Lässt sich auch durch schmale Durchgänge manövrieren
  • Steht immer zur Verfügung, wenn kurzfristig ein Gegenstand an einem anderen Ort benötigt wird
  • Sorgt für Bewegung im Arbeitsalltag
  • Wird oftmals von Staat oder Stadt gefördert
  • Schont die Umwelt

Wie lassen sich Lastenfahrräder im Unternehmen nutzen?



Der Nutzen eines Lastenfahrrads in einem Satz? Man kommt überall unkompliziert vorwärts und kann außerdem einiges mitnehmen.

Welches Lastenrad für welche Aufgabe?

Der flexible Allrounder: Lastenfahrrad Classic

Für den Transport von geringen Lasten auf dem Werksgelände ist unser klassisches Bäckerfahrrad geeignet. Auf diesem unmotorisierten Lastenfahrrad können Sie Gegenstände bis zu einem Gewicht von 50 kg transportieren. Es ist leichter und wendiger als die Alternative mit drei Rädern. Die Transportablage befindet sich bei diesem Modell mit zwei Rädern über dem Vorderrad. Dies ermöglicht es, die Last stets im Blick zu haben und schnell darauf zugreifen zu können.



Das starke Dreirad: E-Cargo Lastenfahrrad PRO

Bei diesem Elektrofahrrad befindet sich die große, geschlossene Transportbox am vorderen Teil des Fahrrads zwischen den zwei Vorderrädern. Durch die Konstruktion mit drei Rädern bleibt das E-Cargo auch im Stand oder in Kurven ausbalanciert und stabil. Der kraftvolle Hinterradmotor hilft beim Anfahren und Vorwärtskommen bis 25 km/h. Das ist besonders komfortabel, wenn Sie sich der Belastungsgrenze von 80 kg nähern. Dieses E-Lastenfahrrad ist ein wahrer Packesel und transportiert mühelos und sicher Material, Geräte und andere Waren im näheren Umkreis.

Lastenfahrräder wt$

Das Lastenfahrrad im Betriebsalltag: 7 bewährte Praxistipps

Informieren Sie sich über Ihre Fördermöglichkeiten!

Wussten Sie schon, dass sowohl der Bund als auch viele Städte und Kommunen Unternehmen bei der Anschaffung von Lastenfahrrädern finanziell unterstützen? Weitere Informationen zum Bundesförderung Lastenrad finden Sie beim Amt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Unsere Top-Kategorien aus diesem Ratgeber