Scooter, Firmenfahrräder

Modern, sportlich und umweltfreundlich: Mit Transportfahrrädern können Sie schnell größere Strecken auf einem weitläufigen Firmengelände zurücklegen und dabei auch kleinere Gegenstände transportieren. Zudem benötigen Betriebsfahrräder weniger Parkraum und sorgen für mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Vom Werksrad bis zum Lagerroller – im kaiserkraft-Webshop erhalten Sie verschiedene Transportmittel für Ihr Unternehmen.

In der Kategorie Scooter, Firmenfahrräder bieten wir Ihnen Produkte der folgenden Marken: HelgeNyberg, Kongamek.

Ihre Filter
Marke
Produkttyp
Preis Brutto
451
451
5653
5653
-

Transportfahrräder: eine umweltfreundliche Alternative für die Betriebslogistik



Betriebsfahrräder und -roller sind ein Gewinn für den innerbetrieblichen Transport. Mit ihnen bringen Sie kleinere Lasten schnell von A nach B. Zudem regen Sie Ihre Mitarbeiter mit einem Werksrad oder einem Lagerroller zu mehr Bewegung an – ein wichtiger Aspekt der Mitarbeitergesundheit. Ein weiterer Pluspunkt: Mit den praktischen Transportmitteln verbessern Sie die betriebliche Logistik ganz ohne Emissionen.



Welche Vorteile haben Firmenfahrräder und Scooter?



Im Vergleich zu sonst üblichen motorisierten Transportmitteln sind Transportfahrräder und Betriebsroller wartungsarm und langlebig. Zudem sind sie wendig und kompakt. Dennoch bieten sie genug Ablagefläche für kleinere Güter oder Werkzeuge, die auf dem Werksgelände transportiert werden müssen.



Ausführungen von Transportfahrrädern und Roller



Klassische Betriebsfahrräder haben einen stabilen Frontgepäckträger mit einer Tragkraft von bis zu 50 kg. In unserem Onlineshop finden Sie ebenso Lastenfahrräder mit Transportbox. Diese Boxen haben ein Fassungsvermögen von bis zu 300 Liter. Dank elektronischer Tretunterstützung lassen sich mit so einem Transportfahrrad Kleingüter mit einem Gewicht von bis zu 80 kg mühelos transportieren.



Eine kompaktere Alternative zum Werksrad sind Betriebsroller. Modelle mit kleinem Korb eignen sich zum schnellen Wechsel zwischen Arbeitsplätzen und Arbeitsstätten – die wichtigsten Werkzeuge finden im Korb bequem Platz. Mit dreirädrigen Ausführungen, die über eine breitere Ladefläche verfügen, können Sie ebenso kleinere Pakete transportieren. In großen Lagerhallen sind Sie dagegen mit einem elektrischen Lagerroller schnell und sicher unterwegs. Einige dieser robusten Elektro-Scooter haben sogar eine Straßenzulassung.



Was es bei der Nutzung von Cargo Bikes zu beachten



Mithilfe von Leitfäden, Fahrwegen und weiteren Sicherheitsmaßnahmen steuern Sie das Verkehrsaufkommen in Ihrem Unternehmen. Sind alle Anforderungen erfüllt, gilt es die Traglast der Transportgeräte zu beachten. Ob Transportfahrrad oder Scooter – auf der jeweiligen Produktseite finden Sie Angaben zur maximalen Belastbarkeit.


Für mehr Sicherheit sorgt auch eine fachgerechte Ladungssicherung während des Transports mit einem Lagerrad oder -roller. Mit speziellen Abstellflächen für Transportfahrräder optimieren Sie zudem die Verfügbarkeit. Hier können Sie auch eine zentrale Anlaufstelle für das Aufladen der Elektro-Scooter schaffen.



Sie sind sich unsicher, ob ein Transportfahrrad oder ein Betriebsroller besser zu Ihrem Unternehmen passt? Wir beraten Sie gerne – nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!



Häufig gestellte Fragen zum Transportfahrrädern


Was sind Roller und welche verschiedenen Arten gibt es?


Roller sind motorisierte Fahrzeuge mit zwei Rädern, die durch einen kleinen Motor angetrieben werden. Es gibt verschiedene Arten von Rollern, darunter Motorroller, Elektroroller und Kickroller. Sie werden oft als kostengünstiges und effizientes Transportmittel für kurze Strecken in städtischen Gebieten eingesetzt.


Was sind die Hauptmerkmale eines Lastenfahrrads und wie unterscheiden sie sich von herkömmlichen Fahrrädern?


Ein Lastenfahrrad ist ein Fahrrad, das speziell für den Transport von schweren Lasten oder großen Gütern entwickelt wurde. Es verfügt über eine erweiterte Ladefläche vorne oder hinten, oft mit einem speziellen Rahmen und stabilen Rädern, um das Gewicht der Ladung zu tragen. Im Vergleich zu herkömmlichen Fahrrädern bieten Lastenfahrräder eine größere Kapazität und Stabilität für den Transport von Waren.


Was sind Scooter und welche Vorteile bieten sie als Transportmittel?


Scooter sind kleine, motorisierte Fahrzeuge, die sich durch ihre einfache Handhabung und ihre kompakte Bauweise auszeichnen. Sie sind besonders beliebt für kurze Fahrten in städtischen Gebieten, da sie leicht zu parken und wendig im Verkehr sind. Elektrische Scooter bieten zudem eine umweltfreundliche Alternative zu motorisierten Fahrzeugen.


Wie können Firmenfahrräder dazu beitragen, die Nachhaltigkeit und Mobilität in Unternehmen zu fördern?


Firmenfahrräder sind Fahrräder, die von Unternehmen für ihre Mitarbeiter zur Verfügung gestellt werden, um die tägliche Pendelstrecke zurückzulegen oder dienstliche Besorgungen zu erledigen. Sie tragen zur Förderung einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Mobilität bei, indem sie den Einsatz von motorisierten Fahrzeugen reduzieren und gleichzeitig die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter fördern.


Wie werden Transportscooter in städtischen Lieferdiensten eingesetzt und welche Vorteile bieten sie?


Transportscooter sind motorisierte Roller, die speziell für den Transport von Gütern oder Lieferungen entwickelt wurden. Sie bieten eine schnelle und effiziente Möglichkeit, Waren in städtischen Gebieten zu transportieren, indem sie den Verkehr umgehen und enge Gassen navigieren können. Diese Scooter werden häufig von Lieferdiensten, Kurieren und Unternehmen eingesetzt, um Produkte schnell und zuverlässig zu ihren Bestimmungsorten zu bringen.



Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:



Transportgeräterollen | Palettenwagen | KLT-Behälter | Nassklebeband | Klebeetiketten | Hebevorrichtungen | eurokraft pro Servicewagen