0800 531 49 49 Kostenfrei aus allen Netzen
Privatkunden Geschäftskunden

Markenauswahl

Auswahl verfeinern
(Mehrfachauswahl möglich)

Preis Netto

Preis Netto einschränken

-
Marke
Arbeitshöhe
Ausführung Aufstieg
Eigenschaft
Leiterntyp
Material
Standhöhe
 

Anlegeleitern

Wie der Name schon sagt, werden Angelegeleitern angelehnt. Wohin? Mauern oder Gerüste eignen sich hierfür besonders, denn diese Haltepunkte sind stabil und damit sicher. Und schon kann's losgehen mit dem Arbeiten in der Höhe!
Es wurden 19 Artikel gefunden
| | |
Toppreis
Guenzburger Anlegeleiter mit Sprossen
Breite 350 mm, Holm 58 x 25 mm
Netto
ab 77,90
Guenzburger Anlegeleiter mit Stufen
Profiausführung, Breite 420 mm
Netto
ab 149,-
Guenzburger Anlegeleiter mit Sprossen
Profiausführung, Breite 420 mm
Netto
ab 115,-
Netto
ab 215,-
Guenzburger Anlegeleiter höhenverstellbar
Schiebeleiter, 3-teilig mit nivello®-Traverse
Netto
ab 409,-
Guenzburger Anlegeleiter höhenverstellbar
Seilzugleiter, 2-teilig mit nivello®-Traverse
Netto
ab 659,-
KRAUSE Stufen-Regalleiter
einhängbar, 1 Paar Einhängehaken
Netto
ab 119,-
Holz-Anlegeleiter
mit Sprossen
Netto
ab 72,90
KRAUSE Stufen-Regalleiter
einhängbar, 2 Paar Einhängehaken
Netto
ab 135,-
KRAUSE Stufen-Regalleiter
mit Kopffahrwerk für Rundrohr-Schienenanlage
Netto
ab 389,-
KRAUSE Stufen-Regalleiter
Doppelregal mit Kopffahrwerk für Rundrohr-Schienenanlage
Netto
ab 719,-
Layher Alu-Anlegeleiter
mit Sprossen, Breite 450 mm
Netto
ab 82,90
Layher Alu-Schiebeleiter
2-teilig, ausziehbar
Netto
ab 179,-
Layher Alu-Seilzugleiter
2-teilig, ausziehbar, inkl. Traverse
Netto
ab 479,-
Netto
ab 62,90
Netto
ab 259,-
Kunststoff-Anlegeleiter
mit geriffelten Aluminium-Sprossen
Netto
ab 169,-
Es wurden 19 Artikel gefunden

Was muss ich schon über Anlegeleitern wissen?



Leitern sind Mitnahmeprodukte. Leitern sind Allrounder. Leitern sind Leitern. Nicht erklärungsbedürftig. Oder vielleicht doch? Wie intensiv haben Sie sich schon mit Ihren Anlegeleitern in der Firma auseinandergesetzt? Wer kümmert sich bei Ihnen um deren Prüfung und Wartung? Und welche Normen gelten überhaupt für Leitern? Wir informieren Sie gerne darüber. Denn Richtlinien machen nicht nur Ihre Leitern zuverlässiger, sondern sichern auch Ihr Unternehmen rechtlich ab.



Welche Norm ist wichtig für mich?



Die DIN EN 131 ist wohl die bekannteste europaweit gültige Norm für mobile Leitern. Sie beinhaltet die Teile DIN EN 131-1 bis DIN EN 131-7. In den ersten drei Teilen wird geregelt, wie Leitern benannt, gebaut, geprüft und gekennzeichnet sein müssen und welche Informationen in der Bedienungsanleitung stehen sollen. Übrigens: Nicht nur Leitern werden geprüft und gegebenenfalls verbessert, auch die Norm selbst wird bei Bedarf geändert. Ab dem 01.01.2018 müssen zum Beispiel alle Anlegeleitern über 3 Metern Höhe eine Traverse besitzen. Hier erfahren Sie mehr über diese Normänderung.



Was muss ich bei der Nutzung von Leitern beachten?



Auch wenn Ihre Anlegeleitern geltenden Normen entsprechen, sollten Sie sich ebenfalls an wichtige Benutzerregeln halten. Das kann Unfälle verhindern. Eine Leiter ist im Grunde kein Arbeitsplatz. Das heißt, Schwierigkeitsstufe und Dauer der Arbeitsaufgaben auf der Leiter sollten möglichst gering sein. So dürfen zum Beispiel Anlegeleitern bei Bauarbeiten nur genutzt werden, wenn die Arbeitshöhe unter 7 Meter liegt und die Tätigkeit nicht länger als 120 Minuten andauert. Sie sollten in jedem Einzelfall prüfen, ob Gerüste, Industrietreppen, Stehleitern oder Arbeitsbühnen für den Job besser geeignet sind. Das gilt vor allem dann, wenn große Gegenstände, schweres Werkzeug oder sperrige Baustoffe bei der Arbeit benötigt werden. Alles, was schwerer als 10 kg ist, sollte in der Regel nicht mit auf eine Leiter.



Verwenden Sie also immer nur die für die jeweils auszuführende Arbeit geeigneten Leitern oder Tritte. Stellen Sie sie standsicher und sicher begehbar auf und beachten sie die jeweiligen Benutzerhinweise. Die wichtigsten finden sie in Form von Piktogrammen auf dem Produkt. Leitern nach DIN EN 131 müssen für mindestens 150 kg Nutzlast ausgelegt sein.



Wer darf meine Anlegeleitern prüfen?



§14 der Betriebssicherheitsverordnung schreibt vor: Der Arbeitgeber hat Leitern und Tritte wiederkehrend von einer zur Prüfung befähigten Person prüfen zu lassen.


Aber wer ist eigentlich befähigt oder besser: Wann ist man befähigt? Grundsätzlich bestimmt der Arbeitgeber die prüfberechtigten Fachkräfte. Diese müssen allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllen:



  • Eine Berufsausbildung.

  • Berufserfahrung im Umgang mit Leitern und Tritten.

  • Ausübung einer zeitnahen beruflichen Tätigkeit im Umfeld der anstehenden Prüfung sowie eine angemessene Weiterbildung.


Zur zeitnahen beruflichen Tätigkeit gehört die Durchführung von mehreren Prüfungen pro Jahr (Erhalt der Prüfpraxis).


Eine angemessene Weiterbildung kann z.B. durch Teilnahme an Tagesseminaren erworben und damit nachgewiesen werden.



Übrigens: Mit Prüfplaner können Sie alle Ihre prüfpflichtigen Betriebsmittel verwalten und sich automatisiert über fällige Prüftermine informieren lassen.



Welche Leitern gibt es hier?



Wir führen ausschließlich Leitern nach aktueller DIN EN Norm von namhaften Herstellern und Marken wie Günzburger, KRAUSE oder EUROKRAFT. Über Filter können Sie wählen, welche Eigenschaften Ihre Leitern haben sollen: Müssen sie fahrbar und/oder klappbar sein? Sollen sie einseitig oder beidseitig begehbar sein? Wie lang sollen die Leitern sein? Klicken Sie die für Sie wichtigste Eigenschaft als erstes an und wählen Sie dann aus weiteren Optionen aus. Sollten Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns.



Was kann ich noch erfahren?



MOBIL OPTIMIERTE ANSICHT GEWÜNSCHT?

Den KAISER+KRAFT Webshop gibt es jetzt auch in einer neuen Mobilversion, die laufend für Sie weiterentwickelt wird.
Mobile Ansicht testen
Produktvergleich