Zurück
Produktratgeber Büro

Das gibt es bei Drehstühlen zu beachten: hier bekommen Sie die wichtigsten Erläuterungen

Was macht einen guten Bürostuhl aus?

Bei Ihrem Bürostuhl zählt das perfekte Zusammenspiel aus Sitzfläche, Rückenlehne, Mechanik und Armlehnen. Denn, je nach Beanspruchung müssen diese Komponenten unbedingt optimal aufeinander abgestimmt sein, um Rückenbeschwerden vorzubeugen. Schließlich sind die Folgeschäden und die damit verbundenen Folgekosten von jahrelangem, falschen Sitzen enorm.

Wir haben für Sie vier Benutzergruppen ermittelt und die jeweils passenden Bürodrehstühle ausgewählt.

1. Standard-Drehstühle

Sie sitzen nur gelegentlich an einem bestimmten Arbeitsplatz oder wechseln ihn häufig? Dann reicht meist eine preiswertere Lösung mit einer Standardausstattung aus, das heißt mit einer Sitzhöhenverstellung und Rückenlehnen-Neigungsverstellung.

  • Rückenlehnen-Höhenverstellung
  • Rückenlehnen-Neigungsverstellung
  • Lendenwirbelstütze
Das Lexikon für gesundes Sitzen im Büro ler

2. Bandscheiben-Drehstühle

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen einen speziellen Stuhl benötigen, achten Sie darauf, dass Sie ihn so früh wie möglich einsetzen. Unsere speziellen Bandscheiben-Drehstühle sind optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Das Becken wird durch die ansteigende Sitzfläche perfekt abgestützt und damit die Beckenrotation begrenzt. Die Lumbalstütze sorgt außerdem für eine zusätzliche Abstützung im Lendenwirbelbereich, damit die Wirbelsäule in ihrer natürlichen S-Form bleibt und die Belastungen möglichst gering sind.


Wichtig: der bewegliche offene Sitzwinkel bringt den Körper automatisch in eine aufrechte Haltung.

  • Rückenlehnen-Höhenverstellung
  • Bandscheiben-Sitzschale
  • Synchron-/Permanentkontakt-Mechanik
  • Lendenwirbelstütze
  • Gegengewichteinstellung
Das Lexikon für gesundes Sitzen im Büro ler

3. Operator-Drehstühle

Sie arbeiten hauptsächlich im Sitzen? Zum Beispiel an einem Sachbearbeiter- oder EDV-Arbeitsplatz? Dann benötigen Sie einen Drehstuhl, der den hohen Anforderungen von langen Sitzzeiten gerecht wird und über die dafür erforderliche Synchronmechanik verfügt. Diese gewährleistet ein dynamisches Sitzen, bei dem die Rückenlehne dem Oberkörper folgt und die Wirbelsäule damit entlastet. Je höher die Rückenlehne, umso höher der Entlastungsgrad. Dieser wird durch den zusätzlichen, abstützenden Effekt der Armlehnen noch verstärkt.

  • Rückenlehnen-Höhenverstellung
  • Synchron-/Permanentkontakt-Mechanik
  • Armlehnen, möglichst höhenverstellbar
  • Gegengewichteinstellung
  • Lendenwirbelstütze
Das Lexikon für gesundes Sitzen im Büro ler

4. Chefsessel

Sie sitzen häufig etwas länger? Dann ist dieses repräsentative Modell für Ihr Chef-Büro perfekt. Die weiche Polsterung schafft ein angenehmes Sitzgefühl, die hohe Rückenlehne und die Armlehnen stützen den gesamten Oberkörper ab. Durch die Wipp-Mechanik wird zudem der Schwerpunkt verlagert. Selbstverständlich gibt es in diesem Bereich auch adäquate Besucherstühle.

  • Hohe Rückenlehne
  • Weiche Sitzpolsterung
  • Wippmechanik
  • Armlehnen
  • Gegengewichteinstellung
Das Lexikon für gesundes Sitzen im Büro ler

Worauf kommt es beim richtigen Sitzen an?

Wichtige Hinweise und Informationen, die es bei Bürostühlen zu beachten gilt.

Wählen Sie die richtige Sitzschale

Das Lexikon für gesundes Sitzen im Büro ler

Der Standardsitz

Gutes Sitzen muss nicht teuer sein. Mit diesem ergonomisch geformten und gepolsterten Sitz mit Kunststoffunterschale.

Das Lexikon für gesundes Sitzen im Büro ler

Der Muldensitz

Bequem, auch bei längerem Sitzen. Die tief und breit ausgeprägten Muldenform bietet eine zusätzliche Beckenstütze.

Das Lexikon für gesundes Sitzen im Büro ler

Der Contoursitz

Damit ist auch langes Sitzen kein Problem mehr. Die Form des vorderen Sitzteils ermöglicht, dass die gesamte Sitzfläche genutzt wird. Der hintere Sitzteil steigt kräftig an und stützt das Becken dadurch wirkungsvoll ab.

Das Lexikon für gesundes Sitzen im Büro ler

Der Bandscheibensitz

Sitzen Sie jeden Tag komfortabel und gesund. Durch die Form des vorderen Sitzteils wird die gesamte Sitzfläche genutzt. Der hintere Sitzteil steigt kräftig an und stützt das Becken dadurch wirkungsvoll ab.

Wie funktioniert die Sitzhöhenverstellung?

Für die richtige Haltung sollte zwischen Unter- und Oberschenkel ein rechter Winkel entstehen, das heißt also 90 Grad liegen. Um dies zu erreichen, haben Sie über die Gasfeder die Möglichkeit, die Sitzhöhe Ihres Bürostuhls individuell einzustellen.

Verschiedene Sitzmechaniken von Drehstühlen

Das Lexikon für gesundes Sitzen im Büro ler

Permanent-Kontakt

Ideal für bewegungsintensives Sitzen. Die Rückenlehne folgt permanent den Bewegungen Ihres Oberkörpers. Die Bandscheiben werden dabei entlastet. Sinnvoll ist der Permanentkontakt vor allem in Verbindung mit einer Gegendruckeinstellung auf das eigene Körpergewicht.

Das Lexikon für gesundes Sitzen im Büro ler

Synchron-Mechanik

Passen Sie Sitz- und Rückenlehne gleichzeitig an Ihren Bewegungsablauf an. Beide Elemente bewegen sich synchron in einem bestimmten Verhältnis zueinander. Wie beim Permanentkontakt kann auch hier eine individuelle Einstellung auf das jeweilige Körpergewicht von Vorteil sein, der vor allem in Verbindung mit einem Bandscheibensitz und einer hohen Rückenlehne zum Tragen kommt. Eine Arretierung ist bei diesem System, das auf dynamisches Sitzen ausgelegt ist, zwar möglich, aber nicht unbedingt notwendig.

Das Lexikon für gesundes Sitzen im Büro ler

Wipp-Mechanik

Bei diesem Sitzsystem bleibt der Winkel zwischen Ihrer Sitz- und Rückenlehne immer gleich. Eine individuelle Einstellung auf Ihr Körpergewicht ist aber auch hier sinnvoll. Die Arretierung erreichen Sie in der horizontalen Position.

Das Lexikon für gesundes Sitzen im Büro ler

Kniegelenk-Wippe

Beim Zurücklehnen wirkt die Mechanik wie ein Kniegelenk. Die Füße bleiben am Boden, der gesamte Sitz wird nach hinten gesenkt. Die Sitzneigung ist auf Ihr individuelles Gewicht einstellbar.

Was ist die Sitzneigungsverstellung?

Die Zusatzfunktion der Sitzneigungsverstellung ist vor allem dann besonders sinnvoll, wenn Sie unter Bandscheibenproblemen leiden. Die Sitzneigung der Sitzfläche lässt sich variabel einstellen. Durch den so entstandenen Winkel können Sie den Sitz als Beckenstütze einsetzen. Die Einstellung der Rückenlehne ist davon unabhängig.

Die Funktion der Rückenlehne

Die Rückenlehne stützt die Wirbelsäule um eine die Muskulatur und den Knochenbau entlastende Wirkung zu erzielen. Wenn in einer falschen Sitzhaltung verharrt wird, kann die Haltung durch auf die Wirbelsäule wirkenden Kräfte negativ beeinflusst werden.

Unsere Top-Produkte aus diesem Ratgeber
Meistgekauft
Anzahl Artikel: 123
Ansicht: